Zum Inhalt springen

Meißen

Die Stadt in der das weiße Gold zuhause ist - Meißen ist Sachsens edelster Schatz. Die traditionelle Porzellangeschichte der Porzellan-Manufaktur Meissen ist seit 1710 der Inbegriff deutscher Handwerkskunst für stilvolle Tischeindeckung. Mit einem hauseigenen Museum sowie Schauwerkstätten bietet das Haus MEISSEN seinem interessierten Gast einen rückblickenden wie auch gegenwärtigen Einblick in ihre filigrane Ausarbeitung. Meissen genießt aufgrund der Tatsache dass es Europas erstes Porzellan herstellte, noch bis zum heutigen Tag weltweiten Ruhm und Anerkennung.

Albrechtsburg in Meißen
Blick zur Albrechtsburg Meißen

Blick zum östlichen Elbufer in Meißen
Blick zum östlichen Elbufer in Meißen

Meißen - Blick ins Elbtal
Blick ins Elbtal

Meißen - Blick über die Dächer der Altstadt
Blick über die Dächer der Altstadt

Meißen - Markt
Marktplatz

Meißen - Historische Weinstube Vincenz Richter Blick zum Dom
Meißen - Burgberg
Burgberg mit Dom und Albrechtsburg

Meißen - Albrechtsburg
Albrechtsburg

Meißen - Dom Meißen - Dom

Meißen - Dom Meißen - Dom

Meißen - Dom Meißen - Dom

Die Stadt an der Elbe ist jedoch weit mehr als ihr Aushängeschild. Eine romantische mittelalterliche Altstadt mit einem zauberhaften spätgotischen Rathaus am Markt, hübsche Bürgerhäuser der Renaissance-Epoche begeistern jeden Besucher. Mittelalterliches Flair ummantelt einen jeden der den Dom zu Meißen betritt, ein gotischer Bau des Mittelalters. Einen ganz besonderen Blick auf den Dom samt Burgberg und Albrechtsburg erlangt man am rechten Elbufer. Die rund 28.000 Meißener Einwohner sind stolz auf ihre historischen Gemäuer. Das einstige Bistum Meißen hat mit der Frauenkirche, der Nikolaikirche, das Kloster St. Afra Kirche, Lutherkirche, Kirche St. Benno, Trinitatis, Martinskapelle, Johanneskirche wie auch der St. Urban eine ganze Reihe imposanter Gotteshäuser und Sakralbauten innerhalb dem 31 kmē großen Stadtgebiet erschaffen. Das ehemalige Franziskanerkloster ist heute Stadtmuseum von Meißen, die Ruine des Zisterzienserinnenklosters Heilig Kreuz ist heute Standort der sächsischen Naturheilbewegung Meißner Hahnemann-Zentrum.


Anzeige


Meißen, welches bis ins Jahr 1423 Markgrafschaft war, liegt 106 m ü. NN in einer Distanz von 25 km zu Dresden und 75 km nach Leipzig. Radebeul, Coswig und Freiberg sind zudem naheliegende Städte. Einen sensationellen Blick auf die Stadt Meißen erhält der Gast vom 3 Kilometer östlich entfernten Juchhöh auf der Karlshöhe im Spaargebirge aus (192 m ü NN). Neben Meißens Silhouette aus Dom und Albrechtsburg auf dem Burgberg lohnen zudem Unternehmungen zum Schloss Siebeneichen und dem Museum of Meissen ART.


Nachdem Leipzig die enorm wachsende und größte Stadt im Freistaat Sachsen stellt, reiht sich Meißen mit sinkenden Einwohnerzahlen nur auf Rang 15 ein. Diese Stadtflucht schmälert jedoch in keinster Weise die historische Anziehungskraft der Kleinstadt. Meißen ist von ihrem gleichnamigen Landkreis umgeben, welches Europas nordöstlichstes Weinbaugebiet stellt und Weine wie Portugieser, Spätburgunder, Traminer, Ruländer, Grauer Burgunder, Scheurebe, Bacchus, Morio Muskat, Kerner, Riesling, Weißburgunder, Perle von Zala, Gutedel, Goldriesling und Müller-Thurgau hervor bringt. Die traditionsreiche Weinverkostung findet alljährlich Ende September auf dem großen Meißner Weinfest statt.



Anzeige






Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Sachsen


Anzeige: --> Es folgen Reiseangebote externer Anbieter



Seitenanfang



Anzeige